» DB-009 Podcasten mit Jetlag

jetlag-comicVollkommen erschöpft, ging es vom Flughafen (via Taxi) ins Hotel. Eigentlich hätte ich die nächsten zwei Tage durchschlafen können, doch mein Jetlag hat mich problemlos in der Frühe aus dem Bett katapultiert. Also habe ich mich um ein Auto und eine dauerhafte Bleibe gekümmert. Eigentlich kann man bei einer Suche von gerade mal zwei Tagen nicht wirklich klagen, aber es ist schon ein blödes Gefühl Heimatlos zu sein.
Am Sonntag standen meine Einschreibung und ein Treffen mit allen anderen Austauschstudenten auf dem Programm. Wäre ich nur halb so müde gewesen, hätte es wahrscheinlich auch doppelt so viel Spaß gemacht. Aber mit dem Wissen, später in sein eigenes Bettchen zu fallen, habe ich es doch überleben können. Und ein gemeinsames Eis auf dem Campus hat das best aus der Situation heraus geholt.
Am Montag ging es dann mit der formalen Organisation los. Ein Rennen von A nach B hat begonnen. Doch das anschließende Wiedersehen mit Professor Ping hat mich etwas entspannen lassen. Wenn ich dann morgen auch noch den Jetlag überstanden habe, kann es selbst mit dem Podcasten (auch dieser hat etwas unter dem Jetlag zu leiden) nur besser werden.

 
icon for podpress  DB-009 [6:48m]: Play Now | Play in Popup | Download

4 Gedanken zu “DB-009 Podcasten mit Jetlag”

  1. Michi denkt:

    Hallo Raphi!

    Willkommen zurück in den Staaten und Glückwunsch zum ersten Amipodcast. Wir sitzen hier vorm Rechner und haben doch etwas fernweh. Also genieß die weite Welt für uns mit…

    Michi, Verena und Emma


  2. ragnar denkt:

    moin du wemmser!!!

    is ja witzig mit deinem podcast…
    sind seit sonntag wieder in der heimat und grüßen übern großen teich…
    ragnar und viola

    ps:lass mal emailen wegen den schuhen…


  3. Tanni denkt:

    Cool, dass alles geklappt hat! Dann kanns ja jetzt los gehen mit der Studiererei :-)!
    LG,
    Tanni


mitdenken

Weitere Denkblogaden

Gedankensuche


-->
© Raphael Kampmann