» DB-001 Endlich Podcaster!

Nun ist es so weit, ich bin Podcaster. Lange habe ich davon geträumt und mich mit technischen Details herumgeplagt. So manche Hürde musste überwunden werden, doch die letzte Blockade habe ich endlich durchbrechen können. Die Erste Audio-Denkbloga.de geht heute on-Air!
Um einen Einstieg zum eigenen Podcast zu finden, unterstützten mich heute in Folge DB-001 die Jungs von „“. Die erste Episode haben , und meine Wenigkeit genutzt, um euch zu erklären, was es mit dem Podcast überhaupt auf sich hat. Außerdem sollt ihr erfahren, wie und warum ich zum Podcaster geworden bin. Denn hinter dem Projekt „Denkbloga.de“ steht ein weit aus höherer Sinn.

Ein Klick auf den Play-Button, und du „Hörer“ kannst der Erste sein!

 
icon for podpress  DB-001 [29:47m]: Play Now | Play in Popup | Download

8 Gedanken zu “DB-001 Endlich Podcaster!”

  1. Herr Pähler denkt:

    Das ist doch mal richtig gut geworden. Besonders die Stelle mit dem dem Monkey hat mir gut gefallen!


  2. Michi denkt:

    Hallo Raphi!

    Erstmal Glückwunsch zur ersten Podcastsendung. Ich habe das Ganze mit Verena und unserer kleinen Emma, die das Licht der Welt zwar noch nicht erblickt, aber schon den ersten Pod gehört hat aufmerktsam verfolgt. Wir drücken dir die Daumen für noch mehr lustige Postcasts.
    Ach ja Bitte das Jingel zum Download auf deiner Seite anbieten, damit ich es als Klingelton für dich auf meinem Handy einbauen kann.

    Viele Grüße
    Die kleine Familie


  3. daniel-son denkt:

    hi raphaman, hab grad meine ersten eindrücke zum thema podcast gesammelt. ist ja ne ganz gelungene “sendung” geworden! was mich aber wirklich interessiert: welche mädels haben sich dazu bereit erklärt, ddd..denkblogade, ddd…denkblogade, ddd..denkblogade ins mirko zu säuseln?
    und ne andere frage: werden die sendungen immer so lang ausfallen? nicht, dass es nicht ansprechend war, das gar nicht, aber ich habe nicht 4 jahre lang sommerferien:-)
    lg, der siegerländer


  4. Denkbloga denkt:

    Keine sorge mein kleiner Lehrer, auch ich habe nicht immer Sommerferien. Aber zum Auftankt, konnte ich nicht anders. Es macht Riesen-Spaß zu podcasten. Kann ich nur empfehlen. Doch last euch gesagt sein, dass die folgenden Episoden sich zwischen 5 und 10 Minuten einpendeln werden.


  5. Fritz denkt:

    Nach “radio ga-ga” jetzt also Radio Raphael,

    schön war`s, deine Stimme mal wieder zu hören. Und wie ich jetzt weiß, werden wir sie auch in deiner US-Zeit nict missen müssen. Ersetzt natürlich trotzdem kein Gespräch. Nette Idee, das Ganze mit einer Einführung ins Podcasten zu kompbinieren und sich hierbei plaudernd von einigen Semi-Professionellen unterstützen zu lassen. Als ersten Höreindruck kann man sicher feststellen, das das übliche 1-live-Niveau sicher locker erreicht wurde. Aber es wurde ja auch um konstruktive Kritik gebeten: das Problem mit der Länge (und Häufigkeit) sehe ich auch, aber das wird sich ja sicher durch die Mühe des Produzierens auch selbst einregeln. Unangenehmer fand ich da schon die Lautstärkeunterschiede zwischen Dir und deinen Besuchern. Spontaner Gedanke: hat Raphi sich mal wieder das beste Micro geschnappt. Vielleicht aber auch nur eine Frage der Mund-Micro-Distanz.
    Aber für die gar nicht so schlimmen technischen Härten gab es dann ja auch interessanten content: das mit dem Sauerbraten wußte ich noch gar nicht. Hab ich Dir je von meinem Lieblingsrezept erzählt? Erraten. Eigentlich komisch, das wir trotz diverser Kochsessions nie darauf zu kochen gekommen sind. Das sollten wir vielleicht mal nachholen.
    Und das Du deinen imaginärem Freund, dieses blaue Affenbiest, noch hast, hat mich auch beruhigt. Dann bist Du ja auch in der Anfangszeit in USA nicht alleine.
    Wegen deiner Abschiedsparty versuch ich alles, muß das noch mal abklären,

    bis dahin alles Gute und ein kräftiges Schnöselröös,

    fritz


  6. daniel-son denkt:

    Ich kann die von Fritz angeführte Lautstärkendifferenz als leichte Einschränkung des Hörgenusses (ich fand’s so im Dreierpack echt ganz gelungen) unterstützen. Aber da die nächsten Podcasts vermutlich allein von dir bestritten werden, wohl dann doch kein großes Problem, auch wenn ich weiß, dass dein Kopf grad schon wieder eifrigst an der Lösung eben jener “Kleinigkeit” arbeitet.
    Schön, dass es sich so auf 5-10min einpendeln wird. In meinen Favouriten stehst du schon an sichtbarer Stelle, ich werde mit Sicherheit regelmäßig mitdenken, zumindest lauschen.
    Gespannt auf dein erstes Solo,
    daniel-son


  7. Tanni denkt:

    Mir hats auch gefallen,deine kraeftige Stimme kommt gut ;-)!Also: weiter so!
    LG
    Tanni


  8. nude romanian denkt:

    nude romanian…

    free group sex videos voyeur 23 masturbating cheerleaders english to latin translator hidden video cameras happy hardcore ebony lesbians blacksonblondes movie samples bubble butts free porn movies latina anal gay male porn stars free pee pics mature ba…


mitdenken

Weitere Denkblogaden

Gedankensuche


-->
© Raphael Kampmann