» DB-099 Key West

souternmost point

Wer 7 Monate höchsten Norden hinter sich bringen konnte, hat definitiv ein südlichstes Plätzchen verdient. Und wo würde sich das in den USA besser finden lassen als auf Key West? Richtig, nirgends! Da die Reise in den Süden jedoch auch innerhalb Floridas eine Weile dauern kann, bat sich die Gelegenheit, die erste Nacht am Strand von Naples zu verbringen. Mit Sternen vor den Augen und Meeres rauschen in den Ohren war die Nacht leicht genießbar. Nach der morgenlichen Erfrischung im Golf von Mexico ging es weiter durch die Everglades, um dort im Stil von James Bond durchs Gebüschs zu rasen und Alligatoren auf zu lauern. Anschließend ging es über alle Keys an schönen Stränden und Gewässern entlang, um nach 5 Stunden am Southernmost Point den Atlantik und Golf von Mexico gleichzeitig zu bewundern. Eine sehenswerte Kulisse, der Key West durch seine kleinen Hauser, engen Gassen und malerischen Häfen mehr als gerecht wird. Eine Reise, die jeden Meter wert war und das ganz bestimmt auch für die zwei Reisenden aus Kanada, denn das Ziel lautet ganz klar; den Temperaturunterschied zu maximieren.

Den südlichste Gruß Amerikas hat sich mit seiner verdient. Ein Podcast, der seines Gleichen sucht und so schnell wohl nicht fündig werden wird. Denn ein Podcast der Quantität und Qualität so gut vereint ist selten. Danke Andersen!

 
icon for podpress  DB-099 [13:36m]: Play Now | Play in Popup | Download

mitdenken

Weitere Denkblogaden

Gedankensuche


-->
© Raphael Kampmann