» DB-095 Miriam in Tallahassee

Angeblich sollen in Florida viele Deutsche ihr Unwesen treiben - besonders in der Winterzeit. Nichts desto trotz kommt es in Tallahassee eher selten vor auch mal auf Landsleute zu treffen. Da muessen schon mal kurioser Umstände her, wenn man gemeinsam ein paar Burger grillen möchte.

Miriam hatte gerade mal 3 Wochen Zeit um sich auf ihr Auslandsprojekt vorzubereiten. Aus Köln hat sie sich auf nach Tallahassee gemacht, um an der FSU die größten künstlich erzeugten Magnetfelder der Welt für ihre Forschung zu nutzen. Eine Abenteuer, dass sich nicht nur aus der Sicht der Forschung gelohnt hat. Auch neben dem Experimentieren und Messen hat Miriam in Florida einiges geboten bekommen. Vielleicht gerade genug, um sie irgendwann mal für etwas länger hier her zu locken.

 
icon for podpress  DB-095 [10:19m]: Play Now | Play in Popup | Download

2 Gedanken zu “DB-095 Miriam in Tallahassee”

  1. Eva denkt:

    Keiner kann es so wie du, ein tolles Interview ist es geworden! Aber wir kennen ja auch nichts Anderes von dir. ;)

    Zufälle sind immer gut, was das Kennenlernen angeht. Und wenn die Zufälle zu so sympatischen Begegnungen führen, kann sich ja der Hörer nur noch freuen, wenn es Raphael für ihn aufnimmt und hochlädt.

    Und Miriam hat eine sehr schöne Stimme. Ich bin neidisch… :D


  2. Markus denkt:

    vergesst kerner, beckmann oder david letterman… in punkto interview liegt raphael ganz weit vorne ;)
    schöne grüße


mitdenken

Weitere Denkblogaden

Gedankensuche


-->
© Raphael Kampmann